Aufführungen 2017:

Liedertafel Fruntsperg spielte Musical „Robin Hood“

Ins mittelalterliche England der Kreuzzüge führten die Aufführungen der Liedertafel Fruntsperg im Jahre 2017.
Komponiert vom deutschen Komponisten Martin Doepke, wurde das Musical „Robin Hood. Für Liebe und Gerechtigkeit“ 2005 uraufgeführt. Wir begegnen darin dem berühmten Sagenhelden Robin Hood, seinen Gefährten wie Little John, Bruder Tuck oder Will Scarlet, seiner Geliebten Lady Marian und seinen Gegenspielern, dem zynischen Sheriff von Nottingham, dem korrupten Bischof Wycliffe sowie der kaltblütigen Lady Isabelle. Als Geächteter wird Robin von Locksley zum Kämpfer für soziale Gerechtigkeit, muss sich mit seinen Getreuen im Sherwood Forest verstecken und wehrt sich erfolgreich gegen seine Unterdrücker. Am Ende siegt natürlich das Gute, König Richard Löwenherz kehrt zurück, und Robin kann Marian heiraten. Die bekannte Geschichte um Verteilungsgerechtigkeit, Intrige, Verrat und Liebe bietet alles, was ein (familienfreundliches) Musical braucht, birgt aber auch durchaus Überraschendes.

Regie und Choreographie lagen bei dieser Produktion in den Händen von Bernhard „James“ Lang, der auch als Sheriff von Nottingham zu sehen und zu hören war. Die Titelrolle übernahm Patrick Konrader, ehemaliges Chormitglied und Absolvent der Musical Akademie Graz. In den weiteren Hauptrollen spielten Jasmin Bair, Claudia Rott und Valentina Heiss. Die musikalische Verantwortung trug Chorleiter Josef Egger, die organisatorische Gesamtleitung oblag Obmann Alois Egger. Gespielt wurde am 3., 11., 17., 18. und 23. Juni im Silbersaal des SZentrums Schwaz.

Zahlreiche Fotos von den Proben und Aufführungen gibt es auf unserer Facebook-Seite und in der Fotogalerie zu sehen!

Kategorien: Highlights-Beiträge